Gesunde Kinderschuhe
  für starke Füße

Worauf es ankommt.

Ausgangspunkt für gesundes Laufen und Laufenlernen ist das Barfußlaufen. Nur beim Barfußlaufen werden alle beteiligten Muskeln, Sehnen und Bänder unverfälscht angesprochen und die natürliche Struktur des kindlichen Fußes aufgebaut. Daher kommt die Bezeichnung Barfußschuh.

Du solltest die folgenden wichtigen Punkte beachten, damit sich die Füße deines Kindes gesund entwickeln und richtig stark werden – fürs ganze Leben.

1. Weiche Materialien ohne Stützkraft

Gute Kinderschuhe sind wie eine weiche Hülle, die die Füßchen schützend umgibt, ohne aussteifende Stützelemente. Schuhe mit steifen Fersenkappen und Stützelementen halten die Füße deines Kindes künstlich gerade, wie ein Korsett. Bei einem weichen Kinderschuh dürfen die Muskeln diese Arbeit übernehmen. Nur so kann sich der Fuß naturgemäß und stark entwickeln.

2. Flexible & dünne Sohlen

Die Fussmuskulatur wird angeregt zu arbeiten und die Gewölbe des Fußes werden gespannt. Das Gewicht wird optimal verteilt. Das Erleben von Bewegungsfreiheit und Bodengefühl wirkt sich auf den ganzen Organismus und die Psyche aus. Langzeitstudien belegen das eindrücklich.

3. Die gerade Großzehe

Es ist absolut wichtig, dass Schuhe keinen Druck auf die Füßchen ausüben und ihre natürliche, anatomische Form geschützt wird. Die Großzehe bleibt gerade & wird nicht nach innen (Richtung 2. Zehe) gedrückt. Ohne diese Anker-Position der Großzehe wird das Längsgewölbe nicht richtig aufgebaut und der Fuß ist instabil.

4. Giftfreie Materialien

Die Fußsohle ist die aufnahmefähigste Hautpartie des Körpers. Schadtsoffe gehen hierüber direkt in den Körper des Kindes. Wir legen bei Lieblinge® besonderen Wert auf naturbelassene, schadstoffgeprüfte und zertifizierte Materialien aus vertrauenswürdigen, transparenten Quellen. Wir beziehen nahezu alle Materialien für unsere Schuhe direkt von inhabergeführten, regionalen Betrieben in Deutschland.